Aphasie




Die Aphasie ist eine Sprachstörung, die nach Abschluss des Spracherwerbs auftritt. Sie entsteht aufgrund von Hirnschädigungen oder Hirnerkrankungen (z. B. Schlaganfall, Tumore oder Alzheimer).
Bei einer Aphasie können die Teilbereiche der Sprache

  • das Verstehen
  • das Lesen
  • das Schreiben
  • das Sprechen

unterschiedlich schwer betroffen sein.
Charakteristisch für eine Aphasie sind Wortfindungsstörungen, Wortentstellungen, Störungen des Satzbaus und der Grammatik sowie Einschränkungen des Sprachverständnisses.
Die Aphasietherapie wird individuell auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten des Patienten abgestimmt.